Gruppen, Gremien, Einrichtungen, Verbände…

…oder kurz gesagt: Menschen, die sich gemeinsam und aktiv für ihre Anliegen einsetzen. Eine Übersicht der Pfarrei St. Liborius finden Sie auf dieser Seite.

Falls Sie nähere Informationen suchen oder Kontakt aufnehmen wollen, wenden Sie sich am Besten bei den genannten Ansprechpersonen oder im Pfarrbüro.

Hier finden Sie Hinweise zur Ergänzung oder Aktualisierung dieser Auflistung: Infoblatt

 
Die Caritas St. Liborius wurde im Jahr 2000 gegründet.
    Caritasarbeit ist Arbeit im Stillen, die Mitarbeiter machen nicht viel Aufsehen davon. Das ist gut, aber auch notwendig. Denn, die Menschen, die die Caritas erreichen will, leben nicht immer auf der Sonnenseite des täglichen Lebens.
Es sind Menschen, die alt, krank und oft allein sind. Menschen, die mit Arbeitslosigkeit und entsprechend wenig Geld klarkommen müssen. Menschen, die verzweifelt sind, weil sie keine Arbeit finden. Menschen, die nicht wissen wie sie mit ihrem bisschen Rente ihre benötigten Medikamente bezahlen sollen. Menschen in Altenheimen, die sich über einen Besuch freuen. Alleinerziehende Mütter, die vollkommen überlastet sind. Diese Liste ließe sich noch weiter fortführen, aber eins sieht man hier schon ganz klar, es geht der Caritas um die Menschen, um unsere Mitmenschen.
    Und genau das, versuchen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Caritas in der Gemeinde umzusetzen. Für Menschen in Not ein offenes Ohr zu haben, eine helfende Hand zu reichen. Zeit für Einsame zu haben. Zuzupacken wo es nötig scheint.
Neue Helfer sind der Caritaskonferenz stets willkommen, denn es können nie genug Menschen für ihre Mitmenschen da sein. An jedem letzten Mittwoch in jedem ungeraden Monat Januar, März, etc.) kommt die Caritaskonferenz nachmittags um 15.00 Uhr im Pfarrheim, Grube 1. zusammen. Wer sich also einbringen möchte ist herzlich zur nächsten Konferenz eingeladen.
    Nicht vergessen werden sollen an dieser Stelle die Caritasmitglieder, die die Arbeit der Caritas mit ihrer Beitragsleistung unterstützen. Wer sich also in dieser Form an der Caritasarbeit beteiligen möchte ist genauso herzlich willkommen. Der Jahresbeitrag beträgt mindestens 12,00 Euro.
Wenn Sie Kontakt mit der Caritas aufnehmen möchten, können Sie sich an das Pfarrbüro St. Liborius oder an den Präses Pfarrer Benedikt Fischer wenden. Telefon: (05251) 5449390

“Geht nach Haus und übt noch mal, und versucht es dann noch mal"!

Damit die Gemeinde nach einem festlichen Gottesdienst diesen Vers eines bekannten Schlagerliedes nicht anstimmt, kommen die Chormitglieder jede Woche montags um 18.30 Uhr - seit März 2012: im Pfarrsaal im Forum St. Liborius, Grube 1, zur Chorprobe zusammen. Unter der Leitung des Chorleiters Markus Maurer wird dann bis 20.00 Uhr intensiv geprobt.

Mit viel Engagement und Einfühlungsvermögen bringt Herr Maurer den Chormitgliedern neues Liedgut nahe. Aber auch das Zwischenmenschliche und Fröhliche kommt während der Probenarbeit nicht zu kurz.

Viele Weisheiten ranken sich um das Singen, so z. B. von Hermann Rauhe: "Singen ist die eigentliche Muttersprache des Menschen". Chormitglieder äußerten sich spontan auf den vorgegebenen Satzbeginn

"Ich singe im Kirchenchor, weil ...

...ich Freude am Singen habe."

...Singen mir gute Laune macht."

...oft erst im Zusammenklang einzelne Stimmen noch besser klingen."

...Singen zur Gestaltung von Gottesdiensten und anderen Feiern dazu gehört."

...das Singen die Hektik des Alltags vergessen lässt."

...ich im gemeinsamen Singen geistliche Musik vor anderen Leuten zum Klingen bringen möchte."

Lassen Sie sich von diesen Aussagen inspirieren und kommen Sie zur Chorprobe,
montags um 18.30 Uhr neuen Forum St. Liborius, Grube 3. Herzlich willkommen

Die Libori-Oase: 

Hinter diesem Namen verbirgt sich der schöne Biergarten zu Libori im Innenhof unseres Forums St. Liborius in der Grube 1 im Herzen der Stadt. Hier ist ein beliebter Treff vor allem für junge Familien. Groß und Klein fühlt sich wohl, hier unter der wunderschönen Platane, viele Spielmöglichkeiten für die Kleinen werden geboten. Täglich geöffnet von 12.00 – 20.30 Uhr bietet dieser Platz der Begegnung leckere Waffeln, duftenden Kaffee, Getränke- und Grillstand, vegetarisch belegte Baquettes. 

Die Libori-Oase lebt vom Engagement vieler Ehrenamtlicher. Diese sind häufig in bestimmten Gruppen aktiv. Für die Woche werden ca. 350 engagierte Helferinnen und Helfer benötigt, um die inzwischen groß gewordene Organisation zu bewerkstelligen. Getreu dem Motto: Nach Libori ist vor Libori“ bemüht sich dann natürlich auch das „Leitungsteam“ um die Gewinnung ehrenamtlich Engagierter. Viele Gruppen aus der Gemeinde, aus unseren Partnergemeinden, aber auch viele Gruppen und Vereine aus der Umgebung helfen uns seit vielen Jahren mit und unterstützen uns Jahr für Jahr, aber immer wieder sind wir auch auf der Suche nach neu engagierten Gruppen oder Einzelpersonen, die Spaß an dieser Aufgabe haben. Bis jetzt mit dabei sind Gemeindemitglieder aus St. Liborius und seinen Mitgliedsgemeinden, z. B. St. Julian, aber auch Gemeindegruppen wie: Malteser-Hilfsdienst, Caritas-Konferenz, Pfadfinder St. Meinolf, Malteser Jugend, Ministranten und und und…

Mit von der Partie sind ebenfalls Studentengruppen, die Maspern-Schützen, Schützen aus Schloß Neuhaus und Bad Lippspringe, Kolpingsfamilien, die Volksbank, die Bank für Kirche und Caritas, Nightfever, eine Sportgruppe des SC Grün Weiß, der Zonta-Club, Innerwheel, um nur einige zu nennen.

2002 ist die Libori-Oase an den Start gegangen und 17 Jahre von einem engagierten Team aus Gemeindemitgliedern geformt worden. Im Jahr 2022 und nach 2 Jahren Corona-Zwangspause ging die Libori-Oase mit einem neuen Leitungsteam an den Start, wieder überwiegend aus Mitgliedern der Liborius-Gemeinde, um dieses „Erfolgsmodell“ von gelebter Gemeinde und Willkommenskultur für alle Libori-Oasen-Liebhaber weiterzuleben, weiterzuentwickeln und weiterfortzuführen.

Alle Ehrenamtlichen engagieren sich hier für viele „gute Zwecke“. Jedes Jahr werden verschiedene Verbände und Gruppen gefördert wie z. B. Palliativnetze, Hospize, die Tafeln, caritative Gruppen und Organisationen, die Schulmaterialienkammer… Der Rest des Erlöses fließt dann in die Gruppenarbeit der Gruppen innerhalb unseres Pfarrverbundes, z. B. der Pfadfinder, der MHD, der Jugendarbeit, des Kindergartens… und in den Erhalt des Platzes und des Pfarrheims.

Uns sind ein guter Austausch, ein gutes Miteinander und auch neue und innovative Ideen für die Libori-Oase ein Herzensanliegen. Darum laden wir immer im Januar zum Helferfest ein, um DANKE zu sagen für Ihr Engagement, uns auszutauschen, neue Ideen zu sammeln

Neugierig geworden?? Wenn Sie Interesse haben, im Vorbereitungsteam mitzuarbeiten oder während der Libori-Woche in der Libori-Oase in einer der Wagen zu helfen, beim Auf- und Abbau, bei der Kinderbetreuung usw. helfen wollen, freuen wir uns sehr auf Ihren Anruf oder eine Mail an uns. 

Kontakt: Libori-Oase@paderborn.com  oder info@libori-oase@paderborn.com oder telefonisch bei Sabine Lohmann, Tel. 05251 61273 oder 016096727298. Wir freuen uns auf Sie!!

pastedGraphic.png

Team Libori-Oase: Sabine Lohmann

Auf der Schulbrede 9, 33098 Paderborn   Tel Home: 05251 61273

Tel Mobil: 0160 96727298 Mail to Libori-Oase@Paderborn.com

Was ist die Malteser Jugend? In der Malteser Jugend sind alle Jugendlichen und Kinder ab 8 Jahren herzlich willkommen, die bereit sind, sich für Andere einzusetzen! Wir treffen uns regelmäßig zu Gruppenstunden, auf Fahrten, bei Jugendbegegnungen, in Gottesdiensten und Aktionen des sozialen Engagements. Natürlich darf auch das jährliche Pfingstzeltlager nicht unerwähnt bleiben! Die Malteser Jugend Stadtgliederung Paderborn wurde von Jugendlichen der Pfarrei St. Liborius am 15. Dezember 2005 wiedergegründet. Die Gruppen werden von ausgebildeten Gruppenleitern geleitet und sind in der Planung ihrer Aktionen selbstständig. Sie orientieren sich dabei an den vier Schwerpunkten („Säulen“):
Haben wir Dein Interesse geweckt?!
Melde dich unter jugend@malteser-paderborn.org
Weitere Information unter www.malteser-paderborn.org
Wir sind ein Team von Mädchen und Jungen in allen Altersgruppen. Als Messdiener helfen wir dem Pfarrer bei der Gabenbereitung, begleiten mit den Leuchtern das Evangelium, klingeln zur Wandlung mit den Altarschellen oder tragen das Kreuz oder den Weihrauch. Messdiener prägen und gestalten den Gottesdienst, aber auch Kirche und Gesellschaft. Gleichzeitig stellen Messdiener unter Beweis, dass sie in der Nachfolge Christi stehen. Ministrant sein bedeutet als Gruppe gemeinsam Vieles zu erleben und zusammen viel Spaß zu haben. Dazu machen wir Ausflüge: vom Schlittenfahren im Winter in Winterberg bis zum Freizeitpark‐ Besuchen und Zeltlager im Sommer. Daneben gibt es kleinere spontane Aktivitäten, wie z.B. Pizza‐ Essen. Absolutes Highlight ist dann die Messdienerfahrt nach Rom. Wenn Du Dich auf den Glauben an Jesus richtig einlässt und Deinen Dienst mit Freude erfüllst, wirst Du sehr viel für Dein späteres Leben entdecken und zurückbekommen können. Es gibt also viele gute Gründe, als Messdiener in Deiner Kirche tätig zu werden.

Wie oft wir dienen:

Jeder Ministrant dient im Monat ca. ein bis zwei Mal.

Wir freuen uns auf Dich:

  • Schreib uns eine Mail: messdiener‐st.liborius@web.de
  • Ruf uns im Pfarrbüro an: 05251 5449390
  • Komm im St. Liborius Forum am 1. Sonntag im Monat ab 11:00h vorbei.
  • Sprich uns nach der Messe an.

Alle Informationen stehen hier auch zum download bereit.

kfd Logo

Der Liborius-Blick ist die Pfarrzeitung unserer St. Liborius-Pfarrei.

Zweimal im Jahr, zur Advents-und Weihnachtszeit und zur Jahresmitte erscheint dieses Magazin mit einer Auflage von 4.500 Stück und wird an alle Gemeindemitglieder-Haushalte verteilt. Der Liborius-Blick berichtet über Highlights und auch Trauriges aus dem Leben unserer St. Liborius-Pfarrei der jeweils letzten Monate, erzählt über Neues und gibt Termine bekannt.

Damit dieses Heft mit einer Stärke von ca. 48-60 Seiten immer gut gefüllt sein kann, braucht es einige Mitarbeiter! 

Das Redaktionsteam freut sich auf jeden Fall über neue "Schreiberlinge" und Mitarbeiter/innen im Kernteam!

Neben den Autoren gibt es noch diejenigen, die die Texte Korrektur lesen (Diethart Brohl) bzw. schließlich mit der Werbung in ein attraktives und sinnvolles Layout bringen (Michael Dohmen) und diejenigen, die sich mit der Anzeigenbeschaffung um die Finanzierung des Blicks kümmern.

Und damit der Liborius-Blick dann auch zu den Menschen kommt, sind viele eifrige Gemeindemitglieder nötig - junge wie auch ältere -, die die 4.500 Exemplare an die Haushalte verteilen.

Wenn du oder Sie sich hier zur Mitwirkung herausgefordert fühlst / fühlen, dann melde dich /melden Sie sich doch im Pfarrbüro unter 05251-23554 (pfarrbuero@katholisch-in-paderborn.de) oder beim verantwortlichen Redaktionsmitglied, Werner Vielhaber, 05251-282995 oder -1251458 (wernervielhaber@yahoo.de)

Familienzentrum St. Liborius

Das katholische Familienzentrum St. Liborius, in der Trägerschaft der „Katholischen Kitas Hochstift gGmbH“ bietet 78 Plätze in vier altersgemischten Gruppen. 

Das Familienzentrum St. Liborius, in der Trägerschaft der „Katholischen Kitas Hochstift gGmbH“ befindet sich am Rande der Kernstadt. Das Familienzentrum St. Liborius ist ein vom Erzbistum Paderborn zertifizierter familienpastoraler Ort und zweitälteste Kindertageseinrichtung in Paderborn. Dort werden Kinder ab 4 Monaten bis zur Einschulung in vier altersgemischten Gruppen begleitet.

Die Gruppenräume erstrecken sich über zwei Etagen. Jede der vier Gruppen verfügt über einen Gruppen- und einen Nebenraum.
In den Gruppenräumen finden sich typische Bereiche und Ecken, wie Flächen zum Bauen und Konstruieren, fürs Rollenspiel, zum Basteln etc.
Die Nebenräume sind sehr unterschiedlich gestaltet und richten sich nach der zu betreuenden Altersstufe und den Interessen und Bedarfen der Kinder.

In der oberen Etage befinden sich der Mehrzweckraum, der für Feste, als Bewegungsraum und zum Ruhen genutzt wird, der Personalraum und das Büro.

In der unteren Etage laden zwei Räume zum Ausruhen und Schlafen ein.
In jeder Etage wird eine Küche vorgehalten, im Erdgeschoss zur Umverteilung des Essens und für hauswirtschaftliche Angebote mit den Kindern, in der oberen Etage eine kleine Personalküche.
Der Waschraum in der unteren Etage lädt zum Forschen und Spielen mit Wasser ein, zusätzlich befindet sich dort ein sichtgeschützter Wickelbereich.

Das Familienzentrum verfügt über ein ca. 1000qm großes Außengelände. Dort sind verschiedene Bereiche für U3 (Kinder unter drei Jahre) und Ü3 (über drei Jahre) Jahre alte Kinder angelegt. Für beide Altersstufen gibt es jeweils eine Wasserstelle, Sandkästen, Schaukeln, jeweils eine Rutsche und Möglichkeiten sich mit Fahrzeugen zu bewegen.

Die pädagogischen Fachkräfte der Einrichtung bieten über den normalen Kita-Alltag hinaus ein umfangreiches Beratungs- und Veranstaltungsangebot. Zu den Angeboten gehören u.a.:

  • Bildungsveranstaltungen für Familien aus dem Stadtgebiet
  • Generationsübergreifende Angebote
  • Musikalische Früherziehung
  • Informationen rund um das Thema Kindertagespflege
  • Vermittlung von Babysittern
  • Sprechstunde der Beratungsstelle für Eltern, Kinder & Jugendliche CV
  • Fortbildungen für Kindertagespflegepersonen.

Die pädagogischen Fachkräfte kooperieren mit zahlreichen Anbietern von Familienbildung, Kunst und Kultur, Beratungsstellen.

Öffnungszeiten:
für 25-Stunden
MO - FR: 07.30 - 12.30 Uhr

für 35-Stunden (geteilt)
MO - FR: 07.30 - 12.30 Uhr und 14.30 - 16.30 Uhr

für 35-Stunden (Block)
MO - FR: 08.00 - 15.00 Uhr
(mit kostenpflichtigem Mittagessen)

für45-Stunden
MO – FR: 07:30 – 16:30 Uhr

Kontakt:
Familienzentrum St. Liborius
Claudia Bremshey
Gierswall 25
33102 Paderborn

Tel.: 05251 25867
st.liborius.paderborn@kath-kitas-hochstift.de
www.liborius-familienzentrum.de

 

Nightfever
Die Kirche ist jung! Das kann man regelmäßig in Paderborn bei Nightfever erleben.
Jeder ist eingeladen, in die Kirche zu kommen, einige Zeit bei Kerzenlicht und Musik zu verweilen, selbst eine Kerze anzuzünden und mit anderen ins Gespräch zu kommen. Den Abschluss bildet eine Komplet (Nachtgebet) um 23:30 Uhr, zu der alle Besucher des Abends -auch durch ein Wiederkommen-herzlich eingeladen sind.
Bei Nightfever wollen wir eine einladende Atmosphäre schaffen, die anregt zum Nachdenken, zum Beten und zur Begegnung – mit Gott und mit anderen jungen Christen.
Inspiriert hat uns der Weltjugendtag. Was wir selbst erfahren haben, wollen wir weitergeben:
Die Erfahrung von Gottes Gegenwart, die Begeisterung für den Glauben und die Freude, das mit anderen zu teilen.
Du bist herzlich eingeladen! Komm und bleib so lange du willst!
Nightfever findet regelmäßig am dritten Samstag in ungeraden Monaten in der Marktkirche in Paderborn statt.

Ablauf des Abends in Paderborn
19.00 Uhr: Heilige Messe
Im Anschluss an den Gottesdienst öffnen wir bis 24 Uhr die Türen der Marktkirche
20.00 Uhr: Gespräch, Gesang, Gebet
21.30 Uhr: Katechese im Forum St. Liborius
23.30 Uhr: Nachtgebet

Video: Was ist Nightfever?

Besuch uns auch auf unserer Homepage oder Facebook:
http://www.paderborn.nightfever.org
https://www.facebook.com/NightfeverPaderborn